Kindertagesstätte „Samarietukas“ wünscht Ihnen einen gemütlichen Urlaub

Schöne und sinnvolle Frühlingsferien!

Kelmė Samariter-Kindertagesstätte „Draugystė“ gratuliert allen zum Erhalt von St. Ostern und wir laden Sie ein, die Arbeit der Kinder zu bewundern.

 

Relevant für Menschen mit Behinderungen: persönliche Assistenzhilfe und Leistungen für Senioren mit Behinderungen

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel >>>

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel >>>

 

Freiwilligenarbeit und Zusammenarbeit

2021 Am 19. März besuchte Saulius Mockus, der Vorsitzende der Samariter von Kelmė, den Zweig Telšiai der litauischen Samaritergemeinschaft. Ziel des Besuchs war es, sich mit den Aktivitäten und Mitarbeitern der Kollegen vertraut zu machen, sich mit der Organisation von Arbeit und Freiwilligenarbeit vertraut zu machen, die verfügbaren Gebäude und Räumlichkeiten zu inspizieren und sich über zukünftige Pläne zu informieren.

Der Vorsitzende von Telšiai, Kazimieras Mitkus, zeigte dem Gast das „Atiduotuvė“ des Samariters, wo in einem Raum alles dankbar ist und in einem anderen Menschen Kleidung, Schuhe und Haushaltsgegenstände gegen Spende kaufen können. Der Lebensmittellieferraum wurde inspiziert. In Telšiai gibt es 15 Textilbehälter, in denen die Leute ihnen ordentliche Kleidung geben können. Auf diese Weise unterstützen sie die Samariterorganisation. Es wurden auch die Lagerhäuser besucht, in denen der Vorsitzende der Samariter von Kelmiškis die seinen Kollegen mitgebrachten Pflegeausrüstungen entlud: drei Rollstühle, fünf Gehhilfen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Ellbogenstöcke und Kleidung.

Spezialisten von Telšiškės Samaritern, die in verschiedenen Projektaktivitäten arbeiteten, berichteten dem Gast über die laufenden Projekte und interessierten sich für ähnliche Aktivitäten in Kelmė. Die Hilfe für Benachteiligte wurde im samaritanischen Büro noch lange diskutiert. Saulius lud Kollegen aus Telšiai ein, einen Gegenbesuch zu machen und, wenn die Pandemie es zulässt, die schönen Orte und Gegenstände des Bezirks Kelmė kennenzulernen.

Mit bevorstehenden Ferien!

Wir wünschen allen ein gemütliches Weihnachtsfest
An alle Sponsoren und Spender
An alle Mitglieder und Freunde unserer Community für Toleranz und Hilfe
Schöne Ferien

Dachbodeninstallation durch Erweiterung der Räumlichkeiten des Kindertageszentrums LSB Kelmė

Projekt zur Umsetzung der Maßnahme 1.1.5 „Stärkung der Aktivitäten der Gemeinschaft in den Gemeinden“ zur Umsetzung des Aktionsplans 2020 zur Stärkung der NRO und der Aktivitäten der Gemeinschaft. „Dachbodeninstallation durch Erweiterung der Räumlichkeiten des Kindertageszentrums der Zweigstelle LSB Kelmė“ Um die technischen Eigenschaften und das ästhetische Erscheinungsbild des Nebengebäudes des LSB Kelmė zu verbessern, wurden im Rahmen der erhaltenen Mittel (1260 Euro) Dachbodenräume eingerichtet, die auf die Aktivitäten der Kindertagesstätte ausgedehnt wurden. Der Dachboden kann gewartet werden. Das Ergebnis des Projekts richtet sich an alle Besucher des Kindertageszentrums der LSB Kelmė und deren Familienangehörige. Die Erweiterung der Räumlichkeiten der Kindertagesstätte auf dem Dachboden würde Freizeitsport, Ausbildung und künstlerische Bildung ermöglichen, eine bessere Beschäftigung der Kinder gewährleisten und Aktivitäten organisieren. 6 Freiwillige nahmen an den Projektaktivitäten teil. Es ist geplant, bis zu 70 VDC-Besucher und ihre Familienmitglieder in verschiedene Aktivitäten einzubeziehen. Unter der zukünftigen Anpassung des Dachbodens wird das Projekt zweifellos fortgesetzt. Informationen zur LSB Kelmė-Niederlassung

Kampagne „Tag der Güte“

Zum sechzehnten Mal in Folge organisiert die Dorfgemeinschaft Minupiai in Zusammenarbeit mit dem Zweig Kelmė der litauischen Samaritergemeinschaft im Herbst die Kampagne zum Tag der Güte für fleißige Kelmiškis, die in der Samariter-Wohltätigkeitskantine essen gehen. Eurika Drungilienė, die Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Minupiai, und Saulius Mockus, die Vorsitzende der Samaritergemeinschaft, danken den Kartoffeln (ca. 1 Tonne), Karotten (150 kg), Rüben (150 kg), Erbsen (15 kg), Zwiebeln (10 kg) , Fette, eingelegtes Gemüse für Landwirte: I. und Z. Mačerniai, L. und A. Lidžiai, , V. und A. Venskai, Z. Bastakienė , D. und R. Kniūrai, R . Steponavičienė , A. und P. Lileikiai, A. und I. Lileikiai, A und A. Lydžiai, R. und R. Lidžiai , N. und P. Stulpinai, V. und A. Jurgilai, V. Streckas, A. und G. Vasiliauskai.

Umsetzung des Projekts „Aufbau des Netzwerks von kommunalen Waisenhäusern und Kindertagesstätten im Bezirk Kelmė“

Die Gemeinde Kelmė setzt das Projekt „Aufbau des Netzwerks von kommunalen Waisenhäusern und Kindertagesstätten im Bezirk Kelmė“ um. Projektpartner Kelmė Distrikt-Kinder- und Familienhilfezentrum und Kelmė-Zweig der litauischen Samaritergemeinschaft.

Während des Projekts werden in der Stadt Kelmė oder im Bezirk Kelmė kommunale Kinderbetreuungsheime eingerichtet, die darauf abzielen, 8 Pflegekindern Pflege-, Bildungs-, Gesundheits- und Sozialdienste anzubieten, familienfreundliche Lebensbedingungen zu schaffen und ein Umfeld zu schaffen, in dem sie wachsen, sich verbessern und sich auf ein unabhängiges Leben in der Gemeinde vorbereiten können. Das Projekt wird Kindern auch soziale Dienste in der Gemeinde bieten, die den individuellen Bedürfnissen des Kindes entsprechen und die Unabhängigkeit des Kindes sowie die uneingeschränkte Teilhabe an der Gesellschaft fördern und den Schutz der Rechte und legitimen Interessen des Kindes gewährleisten.

Während des Projekts wird in Tytuvėnai ein Kindertageszentrum eingerichtet, in dem 20 Kinder betreut werden. Das Kindertageszentrum bietet Kindern die Möglichkeit, Hausaufgaben vorzubereiten, künstlerische und kreative Fähigkeiten und soziale Fähigkeiten zu entwickeln und psychologische Beratung zu erhalten.

Umsetzungszeitraum der Projektaktivitäten im Jahr 2019. 17. Juli Das Projekt soll bis 2021 umgesetzt werden. 31. Mai

Der Gesamtwert des Projekts beläuft sich auf 167.881,00 EUR, die aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert werden.

Das Projekt wird gemäß der Durchführungsmaßnahme Nr. 1 des operationellen Investitionsprogramms der Europäischen Union für den Zeitraum 2014-2020 „Stärkung der sozialen Eingliederung und Bekämpfung der Armut“ durchgeführt. 08.1.1-CPVA-V-427 „Transformation der institutionellen Versorgung: Investitionen in die Infrastruktur“.